Rolliwochen

Rolliwochen

Ein halbes Jahr ist vergangen, seit unsere Freundin und Mitschülerin Friederike auf dem Weg von der Schule nach Hause schwere Verletzungen durch einen Verkehrsunfall erlitt.

Lange Zeit wussten wir nicht, ob und wie es nach dem Aufenthalt auf der Intensivstation und der Früh-Reha weitergehen wird.

Später haben einige von uns sie in der Reha-Klinik besucht und auch, wenn es noch lange Zeit dauern wird, wächst unsere Hoffnung jeden Tag mehr, dass sie schon bald wieder in unsere Schule kommen kann.

In den vergangenen Wochen haben wir mit zwei Rollstühlen unsere Schule und das Schulgelände abgefahren, um die Rollstuhlgängigkeit der Schule zu testen

und um zu merken, wie es sich anfühlt, auf einen Rollstuhl angewiesen zu sein und zu bemerken wie für uns “normale“ Dinge, plötzlich zu unüberwindbaren Problemen werden.